Aufbaukurs Abdomen

Symptome des Patienten lesen lernen, Erstellen einer aussagekräftigen Anamnese, Läsionsketten und Sektoren zielgerichtet und zeiteffizient in praxistauglichen Griffabfolgen behandeln ohne häufiges Umlagern des Patienten

Erst durch den Aufbaukurs können die in den Basiskursen Verdauungstrakt und Urogenitaltrakt erlernten Strukturen und Techniken im ganzheitlichen Zusammenspiel mit dem Bewegungsapparat erfasst und zielgerichtet behandelt werden.
 

Kursinhalt

  • Symptome des Urogenital- und Verdauungstraktes lesen lernen und mit Störungen des Bewegungsapparates in Verbindung bringen

  • Erstellen einer aussagekräftigen Anamnese

  • Erkennen der Läsionsketten basierend auf Struktur, Physiologie, Innervation und Psychosomatik

  • Verifizierung der Läsionsketten mittels präziser abdomineller Gesamtbefundung

  • Entwicklung eines Behandlungskonzeptes für Sektoren- bzw. Läsionskettenbehandlung

  • Zielgerichtet und zeiteffizient Läsionsketten und Sektoren in praxistauglichen Griffabfolgen behandeln, ohne häufiges Umlagern des Patienten

  • Supervision aller Techniken

Im Anschluss an den Kurs können alle Sektoren- und Läsionskettenbehandlungen unmittelbar im Praxisalltag angewendet werden.


Voraussetzung für den Aufbaukurs Abdomen: 

    •    Läsionskette Verdauungstrakt – Wirbelsäule und
    •    Läsionskette Urogenitaltrakt – Hüfte/Wirbelsäule


KURSANMELDUNG

Aufbaukurs Abdomen

410,- € Dauer: 3 Tage

Kurszeiten:

9.00 - 18.00 Uhr
letzter Tag 08.30 - 17:30 Uhr

Unterrichtseinheiten (UE):

30 UE zu je 45 Min. = 30 Wochenstunden

Kursübersicht

Alle Basiskurse und themenspezifischen Kurse sind einzeln und in beliebiger Reihenfolge buchbar.

Kurs-Organigramm-2018-DE_klein.jpg

Nach Abschluss des Kurses können alle Techniken unmittelbar im Praxisalltag angewandt werden.