Physiologische Ernährung

Verstopfung, Blähungen, Störungen der Darmschleimhaut, Hormonstörungen, Allergien, Leberverfettung, erhöhtes Cholesterin, Nahrungsmittelunverträglichkeiten etc. können Folgen unserer Ernährung sein.
Diese Störungen des Organsystems können wiederum zu LWS-Beschwerden, Hüftproblemen, Schulterschmerzen, HWS-Beschwerden etc. führen.

Kursinhalt

  • Grundlagen und Physiologie der Verstoffwechselung
  • Immunsystem, Entzündung, silent inflammation - was schwächt das Immunsystem?
  • Energiehaushalt - wie kann ein guter und stabiler Energielevel erreicht und gehalten werden?
  • Metabolische Syndrome verstehen
  • Wirkungsweisen von Nahrungsmitteln, Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien
  • Physiologische Wechselwirkungen der Organe mit der Wirkungsweise von Nahrungsmitteln verstehen lernen
  • Erkennen warum es zu Störungen des Organsystems kommen kann und somit eine optimale Ergänzung zur Viszeralen Therapie.

Die Teilnahme am Kurs berechtigt nicht Ernährungsberatung in jeglicher Form auszuüben.


KURSANMELDUNG

Physiologische Ernährung

390,- € Dauer: 3 Tage

Kurszeiten:

9.00 - 18.00 Uhr
letzter Tag 08.30 - 17:30 Uhr

Unterrichtseinheiten (UE):

30 UE zu je 45 Min. = 30 Wochenstunden

Kursübersicht

Alle themenspezifischen Kurse sind einzeln und in beliebiger Reihenfolge buchbar.

organigramm-2016_0.jpg

Nach Abschluss des Kurses können alle Techniken unmittelbar im Praxisalltag angewandt werden.